Bunte2 lädt zu Infoabend ein

„Erst die Pandemie, dann die Baukostenexplosion und schließlich die deutliche Zinssteigerung: die Rahmenbedingungen für ein innovatives Bauprojekt könnten einerseits durchaus günstiger sein; andererseits ist ein Projekt wie die Bunte2 in diesen Tagen aktueller denn je“, stellt der Entwickler des Baugruppenprojektes Daniel Manthey fest.

Basierend auf der Konzeption der Braunschweiger Architekten Prof. Uwe Brederlau und Florian Holik wurde das außergewöhnliche Bauvorhaben nun weiterentwickelt und in seinem Aufbau optimiert, um in Zeiten rasant steigender Baupreise eine wirtschaftliche und möglichst kostengünstige Realisierung des Projektes zu gewährleisten. „Dabei soll es zu keinen besonderen Abstrichen bei den gemeinschaftlich nutzbaren Bereichen, den Materialien oder den anderen Qualitäten kommen“, betont Andreas Herzig, der als kaufmännischer Projektsteuerer das Team der Bunten2 verstärkt. „Auch bleiben die Möglichkeiten erhalten, sich seine individuelle Wohnung aus einem Modulsystem heraus „maßzuschneidern“, ergänzt Architekt Hermann Norkauer, der mit der weiteren Planung betraut ist. Bereits im zweiten Quartal des kommenden Jahres soll der Bau begonnen werden. Allen Interessierten soll der aktuelle Planungsstand sowie das erweiterte Projektteam im Rahmen eines Infoabends am Donnerstag, 3. November, um 18.00 Uhr im Kleingärtnerverein Am Schäferbusch (Reislinger Straße 109) vorgestellt werden. „Gerade in dieser schwierigen Zeit wird es immer mehr Menschen wichtig, beim Wohnen nicht nur individuelle, sondern auch gemeinschaftliche Ansätze zu verfolgen“, gibt Baugruppenmoderator Bernd Manthey einen Ausblick auf die Veranstaltung.
An diesem Treffen kann auch digital teilgenommen werden (Anmeldung hierfür info@bunte2.de). Weitere Informationen zum Baugruppenprojekt Bunte2 sind auch im Internet unter www.bunte2.de zu finden oder können auch telefonisch unter (0531) 22 43 43 22 erfragt werden.

Pressekontakt

Janina Wiegel 
Tel. (05 31) 22 43 43 – 11

janina.wiegel@mantheyimmo.de